Kontakt | Impressum | 25.04.2017 _ 22:20 h

Informatiktechnik (berufsbegleitend)

In der Fachrichtung Informatiktechnik werden Facharbeiter in den Schwerpunkten Programmierung und Netzwerkadministration trainiert. Im Mittelpunkt der Qualifizierung stehen daher die Themen Programmierung (u.a. mit C, C#, Java und Skriptsprachen), Kommunikations- und Netzwerktechnik, Datenbankdesign, Betriebssysteme und Administration, Mathematik und Englisch. Technische Informatik, Internetanwendungen, Deutsch sowie Wirtschafts- und Sozialkunde gehören im ersten Schuljahr ebenfalls zu den Unterrichtsinhalten.  Die Studierenden der Technikerschule Augsburg können sich durch die Wahl eines Schwerpunkts im dritten Schuljahr (Teilzeit) auf ein Fachgebiet spezialisieren. Dafür stehen drei Profile zur Wahl:

  • Webtechnologie (webTEC)
  • Consultingtechnologie (consultTEC)
  • Medientechnologie (mediaTEC)

Weitere Schwerpunkte können durch die Wahlpflichtfächer gesetzt werden. Zur Basisbildung gehören im zweiten Schuljahr zudem die Fächer Betriebspsychologie und Betriebswirtschaftliche Prozesse, die unter anderem auf Aufgaben in der Führungsebene vorbereiten.

Als Fach- und Führungskräfte finden Informatiktechniker ihre berufliche Karriere in den Aufgabenkreisen Softwareentwicklung, Administration, Multimedia, Consulting, Vertrieb und Schulung.

Abschluss

3 in 1:

  • Staatlich geprüfter Informatiktechniker
  • Mittlerer Bildungsabschluss
  • ggf. Fachhochschulreife

 

 Voraussetzungen

  • Erfolgreicher Abschluss der Berufsschule
  • Abgeschlossene Berufsausbildung in einer einschlägigen Ausbildungsrichtung
  • Berufliche Tätigkeit von mindestens 6 Monaten

 

Förderungsmöglichkeiten

 

Dauer & Zeitraum

 4 Jahre, 13.09.2016 bis 24.07.2020 (läuft)

 4 Jahre, 12.09.2017 bis 23.07.2021

 

Investition

Die Studiengebühren für Selbstzahler betragen 122,50 € pro Monat. Der Schulgeldersatz (Schuljahr 2016/2017 102,50 €) ist hier bereits berücksichtigt.

Pro Schuljahr werden nur 11 Monatsraten erhoben, der Monat August ist gebührenfrei.

Bei Soldaten und Rehabilitanden wird mit dem Kostenträger direkt abgerechnet.

Prüfungsgebühr Technikerabschluss: 185,- €

Wir erheben keine Anmelde- und Aufnahmegebühren.